Menü

Werbung

Touren 2016

Touren 2016

2017-01-24 12:29 von Konrad Großkopf

Das waren unsere Touren im Jahr 2016

 

 

09.04.2016 Tour: 1 Schirnaid 50-55 km; leichte Strecke
07.05.2016 Tour: 2 Greuth
20-25 km; leichte, frauen- und
familienfreundliche Strecke
14.05.2016

Tour: 3 Roßdorf am Forst

60-65 km; mittelschwere Strecke
11.06.2016 Tour: 4 Nürnberg (Dürerhaus) 75-80 km; mittelschwere Strecke
02.07.2016 Tour: 5 Krausenbechhofen 25-30 km; leichte familienfreundliche Strecke
16.07.2016 Tour: 6 Rennhofen 75-80 km; mittelschwere Strecke
17.09.2016 Tour: 7 Neustadt/Aisch 65-70 km; leichte bis mittelschwere Strecke
15.10.2016 Tour: 8 Ipsheim (Königsetappe) 85-90 km; mittelschwere Strecke
05.11.2016 Tour: 9 Lauberberg (Antoniuskapelle) 30-35 km; leichte, familienfreundliche Strecke

 

Fahrten 2016 (PDF)

8. und letzte Radltour nach Herzogenaurach

8. und letzte Radltour nach Herzogenaurach

2015-11-14 15:56 von Konrad Großkopf

Acht „Männer“ hielt ein etwas diesiger Herbsttag nicht davon ab, sich auf
das Rad zu setzen und ungewöhnliche Wege nach Herzogenaurach zu finden. Dort
empfing uns die Martinikerwa. Statt im Karussell ließen wir ein paar Runden
am Biertisch der Brauerei Heller kreisen. Die Tour unter der Leitung von
Kurt Schrödel endete nach direktem Heimweg in einer bekannten
Bahnhofswirtschaft.

Sicher ist, dass 2016 ein ausgeweitetes Radtourenprogramm angeboten wird.

Rückblick: 7. Radltour Samstag, 10.10.2015

Rückblick: 7. Radltour Samstag, 10.10.2015

2015-11-14 15:54 von Konrad Großkopf

Rad

Die siebte Radtour im kleinen Kreis führte uns über Forchheim, Eggolsheim
nach Drügendorf.

Keine warme Gaststube, sondern nur ein kaltes Bier ließ den
Aufenthalt dort nur kurz geraten.  Am Löwenbräukeller in Buttenheim  gab es
den warmen Mittagstisch. Eine konditionelle Herausforderung war der Weg über
die B4 nach Seusling, Sassanfahrt und Schnaid nach Stiebarlimbach. Der
angedachte Keller hatte nicht offen, sodass wir uns noch bis Zentbechhofen
treiben ließen. Bei Kaffee und Kuchen oder auch dem einen oder anderen
Bierchen und angeregten Gesprächen verging die Zeit viel zu schnell. Den
Heimweg über Förtschwind,  Lauf und Weppersdorf fand das Rad allein.

Rückblick: 6. Radltour Samstag, 12.09.2015

Rückblick: 6. Radltour Samstag, 12.09.2015

2015-11-14 15:48 von Konrad Großkopf

Rad

Altweibersommersonnensamstagsnachmittagsradltour

Das Wetter, das für eine Radltour wie gemacht ist: Nicht zu kalt, nicht zu
warm, nicht zu viel Wolken, etwas mehr Sonne; ideale Verhältnisse und ein
ideales Ziel: Der Spezi-Keller in Bamberg.

Kein Wunder, dass mit zehn Teilnehmern der bisherige Teilnehmer-Rekord (viel
mehr dürfen es gar nicht mehr werden) erreicht wurde. Auf moderaten Strecken
auf der Hin- wie Rückfahrt war diese Tour äußerst familienfreundlich. Die
Bergstrecken in Bamberg wurden fußläufig und schiebend bewältigt, was das
anschließende kulinarische Kellerangebot nur noch besser munden ließ.  Dass
auf der Heimfahrt ein Abstecher (Gartenkeller in Hallerndorf) notwendig
wurde, war dem „eminenten“ Energieverbrauch auf der Strecke geschuldet. Das
„Nachkarteln“ zu Hause im Urlaubsdomizil bei der SpVgg war
selbstverständlich.

Dank an Ralph Scherrer für die Tourenleitung.

Rückblick: 5. Radltour, Samstag, 08.08.2015

Rückblick: 5. Radltour, Samstag, 08.08.2015

2015-08-24 22:00 von Konrad Großkopf

Rad: 5. Tour 2015

Sommerhitze ist ein relativer Begriff. Jedenfalls ließen sich sieben
erfahrene Radsportler nicht von den hohen Temperaturen abhalten zum
Rosenkeller nach Linden aufzubrechen. In Sintmann konnte Walter K., dort
aufgewachsen, vor einem Steinkreuz einen kurzen Beitrag zur Ortsgeschichte
liefern. Eine Dorfeiche diente u.a. als Exekutionsstätte. Nach Durchfahren
einer kurzen, aber anspruchsvollen Senke in Kästel war am Rosenkeller in
Linden eine angenehmere Art der Vollstreckung (Biergenuss und
Brotzeitteller) möglich. Das Gespräch kam auf die Kellerkerwa in Höchstadt.
Da war die Abweichung von der ursprünglichen Tourenstrecke keine Diskussion
mehr und der Abstecher nach Höchstadt lohnte sich mit der Entdeckung von
bisher nicht gekannten Kellernischen. Den Heimweg kann man sehr spannend
gestalten, wenn das vordere Kettenblatt sich vom Tretlager löst. Aber auch
dafür gibt es eine Lösung: mit vier Rädern!

Tourenleiter: Konny Großkopf

Rückblick: 4. Radltour, Samstag, 18.07.2015

Rückblick: 4. Radltour, Samstag, 18.07.2015

2015-08-24 21:59 von Konrad Großkopf

Rad: 4. Radtour 2015

Fünf Unentwegte ließen sich trotz eines angekündigten und dann doch nicht
eingetroffenen Hitzetages davon abhalten, die „Königsetappe“ anzugehen.

Nach gut 30 km Einfahrtsstrecke ging es 5 km steil bergauf nach Teuchatz. Die Brauerei Ott in Oberleinleiter kam mit dem Einschenken kaum nach, so groß war der Durst. Die Brotzeit brachte die Kräfte zurück, um im wunderschönen Leinleitertal locker bis nach Gasseldorf zu rollen. Über Ebermannschaft und Forchheim mit einem kurzen Stopp am „Schweizer Keller“ in Reuth fand die Radtour bei einem Geburtstag feiernden Radlfreund ihr Ende.

Tourenleiter: Jürgen Bader

Rückblick: 3. Radtour nach Oberreichenbach

Rückblick: 3. Radtour nach Oberreichenbach

2015-08-24 21:57 von Konrad Großkopf

Rad: 3. Radltour, Samstag, 11.07.2015

Zu Beginn der Tour ein Radl Gedicht, das wohl nicht jedem bekannt ist.

Klingelingeling, Klingelingeling wir fahren mit dem Rad, aber immer schön mit Helm, sonst haben wir den Salat!
Durch das Vogelschutzgebiet, nach Weisendorf bis Oberreichenbach zur,,Brauerei Geyer" ließ es sich auch für Neueinsteiger gut radeln. Auch eine Teilnehmerin mit ca. 4 Jahren fühlte sich unter den Oldies U 80 sichtlich wohl. Sie war der Hahn im Korb, bzw. im Anhänger, gezogen von ihrem Vater M. Frank. Nach einer ausgedehnten Mittagspause mit unzähligen Geschichten und Diskussionen fuhren alle irgendwann wieder über Weisendorf, Großenseebach, Neuhaus zurück. Von hier aus peilten wir dann noch den "Sauers Keller" in Röttenbach an.
Ein gemütlicher Ausklang ging dann auch wieder irgendwann zu Ende.
Tourenleiter: Kurt Schrödl

Rückblick: 2. Radltour zum Herrmannkeller nach Ampferbach (Samstag, 20.06.2015)

Rückblick: 2. Radltour zum Herrmannkeller nach Ampferbach (Samstag, 20.06.2015)

2015-06-28 20:37 von Konrad Großkopf

Rad: 2. Tour 2015

Sechs Herren trotzten Wind und Wetter und machten sich auf den Weg zur
zweiten Radltour, die uns zum Herrmannkeller nach Ampferbach bringen sollte.
Der Keller hatte der kühlen Temperatur wegen nicht offen, die
Brauereigaststätte war jedoch nicht weit entfernt. Die Rauhe Ebrach wies uns
anschließend den Weg nach Frensdorf, von dort über einen Buckel ins Tal der
Reichen Ebrach, die uns in die urige Brauerei- und Kultgaststätte Barnikel
spülte. Der Heimweg gelang bei bester Laune und endete bei „Soki“.

Rückblick auf die Radtour nach Reundorf und Hallerndorf

Rückblick auf die Radtour nach Reundorf und Hallerndorf

2015-06-12 20:14 von Konrad Großkopf

Rad: 1. Tour 2015

Ein gelungener Auftakt für die Radsaison 2015

Acht Männer und Frauen machten sich auf den Weg, eine 60km lange Strecke an einem Samstagnachmittag zu bewältigen. Kein Problem, notwendige Regenerationspausen wurden auf dem Schmausenkeller in Reundorf und auf dem Lieberthskeller in Hallerndorf eingelegt. Alle kamen gesund zu Hause an.
Wir freuen uns auf die nächste Tour